Navigation
Malteser Altenkunstadt

Malteser Hilfsdienst lud zum Besinnungstag

05.12.2016
Mal wieder richtig Kraft tanken und zur Ruhe kommen - wer sich neben seinen alltäglichen Verpflichtungen noch ehrenamtlich engagiert, muss das hin und wieder tun, sonst geht ihm die Kraft aus. Deshalb boten die Malteser den Ehrenamtlichen aus den Bereichen der Seniorenarbeit und der Psychosozialen Notfallvorsorge einen Tag „Auszeit“ an. Gerade in diesen beiden Diensten erleben die Ehrenamtlichen Situationen, in denen Menschen am Abgrund ihres Lebens stehen, in denen sie sich mit den Fragen und Nöten des Lebens auseinandersetzen, in denen sie Zweifel umtreiben. Gerade in solchen Begegnungen, wo man als Helfer in seiner ganzen Person gefordert ist, ist es wichtig, mit sich selbst im Gleichgewicht zu sein.
Begleitet wurden die Teilnehmer des Besinnungstages durch das Bild der Schale des Heiligen Bernhard von Clairvaux: „Mensch, wenn Du klug bist, verhalte Dich nicht wie das Wasserrohr, das gibt und gibt und gibt, sondern verhalte Dich wie die Schale. Sie gibt nur von dem weiter, wovon sie selbst überfließt.“
Mit Impulsen aus dem Buch Ijob leitete Dr. Landendörfer, Mitglied des Malteserordens, die Teilnehmer zu Fragen nach der Ohnmacht gegenüber sich selbst, der Ohnmacht gegenüber anderen und nicht zuletzt der Ohnmacht gegenüber Gott. Am Nachmittag machten sich die Teilnehmer unter der Leitung der Gestaltpädagogin Birgit Winkler auf die Suche nach ihren eigenen Kraftquellen und wurden dabei begleitet und inspiriert von der Bibelgeschichte der Frau am Jakobsbrunnen, die vor allem eines verdeutlichte: Jesus tritt oft genau dann in unser Leben, wenn wir ihn am wenigsten vermuten.

Weitere Informationen

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE88370601201201203070  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7